15-Retter oder Geretteter?

Este radioclip es de texto y no tiene audio grabado.

Raquel Emisoras Latinas, live und direkt aus der Synagoge in Na- zareth. Den letzten Umfragen zufolge haben wir aufgrund der Aufsehen erregenden Enthüllungen unseres Interview- gastes Jesus Christus mittlerweile die höchsten Einschalt- quoten erreicht. Und auch unsere Internetseite bricht alle Besucherrekorde. Allerdings zweifelt die große Mehrheit der Medien weiterhin an Ihrer Identität.
Jesus Du auch, Raquel?
Raquel Nein, ich nicht. Ich glaube, dass Sie sind, wer Sie sind.
Andererseits will ich nicht bestreiten, dass ich manchmal
… Aber lassen Sie uns doch fortfahren! Sie haben uns ja
schon erklärt, dass Sie hier am achten Tag beschnitten
wurden.
Jesus Und hier habe ich auch meinen Namen erhalten. Raquel Jesus.
Jesus Ja, Jesus. Aber in meiner Sprache hört sich das anders an: Jehoschuah. So spricht man das aus.
Raquel Und Jesus, oder Jehoschuah, bedeutet Retter. Und Ihre Eltern haben Ihnen diesen Namen gegeben, weil sie schon wussten, dass Sie die Welt retten sollten.
Jesus Tja, das weiß ich nicht so richtig. Zu meiner Zeit war Jesus ein weit verbreiteter Name. Viele meiner Freunde hießen auch so. Denn das war ja der Name von Josua, der vor lan- ger Zeit als erster in dieses Land gekommen war.
Raquel Das Telefon klingelt … Ja, hallo? Von wo rufen Sie denn an?
Tibón Guten Tag. Hier spricht Gutierre Tibón.3 Ich rufe aus Me- xiko an und muss Sie wohl leider enttäuschen, junge Frau.
Raquel Warum müssen Sie mich denn enttäuschen?
Tibón Weil jeder, der sich ein wenig in der Etymologie auskennt, weiß, dass „Jesus“ nicht Retter bedeutet, sondern Gerette- ter.
Raquel Geretteter? Von wem gerettet?

Tibón Von Gott gerettet. So muss der Name Jesu übersetzt wer- den. Ach, übrigens, richten Sie ihm doch bitte herzliche Grüße von mir aus!
Raquel Sehr gerne. Vielen Dank an unseren Freund aus Mexiko.
Wussten Sie, Jesus, dass Ihr Name „von Gott gerettet“ be-
deutet?
Jesus Natürlich. Bei uns damals kannten alle die Bedeutung der Namen. Dem Namen jedes einzelnen wurde viel Aufmerk- samkeit geschenkt.
Raquel Aber Sie sind ja kein Geretteter, sondern Retter. Der Retter der Welt. Oder etwa nicht?
Jesus Ich wurde von Gott gerettet genau wie du und alle ande- ren. Gott ist der einzige Retter.
Raquel Aber …
Jesus Lassen wir das mal für einen Augenblick. Lass uns doch noch mal mit den Namen weiter machen. Weißt du, was dein Name bedeutet, Raquel?
Raquel Nein, das weiß ich nicht. Jesus Schaf.
Raquel Schaf?
Jesus Schaf Gottes.
Raquel Wie schön! Das gefällt mir.
Jesus Und der Name meiner Mutter Maria? Der ist auch sehr schön. Irgendjemand sagte mir, dass Maria „Bitterkeit“ be- deutet. Aber ich dachte: das kann ja gar nicht sein, denn ich kenne nur fröhliche Marias. Dann hat mir ein Rabbiner er- klärt, dass Maria „rebellische Frau“ bedeutet. Das hat mir besser gefallen. Und es passte ja auch besser zu meiner Mutter.
Raquel Zu Ihrer Zeit pflegte man ja auch die Erinnerung an die Namen der Vorfahren.
Jesus Ja, wir erinnerten uns an die Großeltern, die Urgroßeltern,
….
Raquel In Ihrem Fall ja aus besonders gutem Grund. Schließlich war Ihre Familie ja königlicher Abstammung.
Jesus Königlicher Abstammung?

Raquel Ich habe gelesen, dass Ihr Vater Joseph mit niemand Ge- ringerem als dem König David verwandt war. In Ihren Adern fließt königliches Blut.
Jesus Schon wieder das gleiche Spiel! So wie man mich ja auch in Bethlehem zur Welt kommen ließ, um mich als Erben des König Davids darzustellen! Ausgerechnet ich, ein einfacher Bauer aus Galiläa…
Raquel Aber viele Bücher enthüllen doch, was es mit dem Heiligen Gral auf sich hat.
Jesus Und was hat es mit diesem Gral auf sich?
Raquel Heiliger Gral, königliches Blut. In Ihren Adern, Jesus Christus, fließt königliches Blut. Sie sind der Spross einer königlichen Familie.
Jesus Ich bin der Menschensohn. So habe ich mich immer ge- nannt. Einer unter vielen. Einer von vielen.
Raquel Einer, der eben Jesus hieß. Ein gewisser Jesus.
Jesus Ja, genau. Denn königliches Blut oder blaues Blut, so etwas gibt es doch gar nicht. Alle Menschen haben das gleiche Blut, nämlich rotes. Wir sind alle Schwestern und Brüder, von Gott gerettet, dem einzigen König, dem einzigen Ret- ter.
Raquel Soweit dieses exklusive Interview mit Jesus, dem Retter … ich meine natürlich: dem Geretteten. Für Sie aus Nazareth: Raquel Pérez, Emisoras Latinas.

15-Retter oder Geretteter?

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Este sitio usa Akismet para reducir el spam. Aprende cómo se procesan los datos de tus comentarios.