19-Die Mutter Gottes?

Este radioclip es de texto y no tiene audio grabado.

Raquel Liebe Hörerinnen und Hörer von Emisoras Latinas, wir setzen unser Gespräch mit Jesus Christus über eine in der katholischen Welt weit verbreitete Andachtsform fort. Sie haben gesagt, Ihre Mutter hätte niemanden darum gebeten, den Rosenkranz zu beten. Wer aber dann? Vielleicht Sie selbst, als Sie noch hier auf der Erde lebten?
Jesus Nein, denn irgendetwas in diesem Gebet klingt nicht gut in meinen Ohren.
Raquel Was denn?
Jesus Es ist ein Satz. Wie ist das noch mal? Heilige Maria…? Raquel Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns…
Jesus Das mit der Heiligen, das ist in Ordnung, denn meine Mut- ter und alle anderen Mütter sind heilig. Sie sind gesegnet. Sie vollbringen das Wunder des Lebens, das größte aller Wunder. Aber das mit der Mutter Gottes…
Raquel Naja, Mutter Gottes, weil…
Jesus Gott hat weder Mutter noch Vater. Wenn er Eltern hätte, wäre er nicht Gott.
Raquel Aber Sie sind ja der Sohn von Gottvater und gleichen We- sens mit ihm, und Maria ist Ihre Mutter, also ist Maria auch die Mutter Ihres Vaters, also die Mutter Gottes. Das ist ein Dogma.
Jesus Nein, das ist Unsinn. Gott hat weder Anfang noch Ende.
Wenn er eine Mutter hätte, dann wäre er sterblich wie alle
anderen, die von einer Mutter geboren wurden. Wer hat
sich denn so etwas ausgedacht?
Raquel Das weiß ich auch nicht. Aber ich könnte… lassen Sie mich mal überlegen… ich könnte die britische Psychologin Anne Baring5 fragen. Sie weiß eine ganze Menge über Ihre Mutter. Anne Baring? … Ich möchte Sie bitten, uns bei ei- nem Problem weiterzuhelfen. Was ist der Ursprung des Dogmas, dass Maria die Mutter Gottes ist?
Baring Diese Idee ist im fünften Jahrhundert beim Konzil von Ephesus entstanden. Ein Schachzug des Bischofs Kyrill. Dieser Bischof, ein arroganter Mensch, der aus purem Fa-

natismus die Bibliothek von Alexandria niederbrennen ließ, hatte sich mit einem anderen Bischof namens Nestorius gestritten.
Jesus Und was haben diese bischöflichen Streitigkeiten mit mei- ner Mutter zu tun?
Raquel Jesus Christus fragt, was das mit seiner Mutter zu tun hat.
Baring Kyrill wollte bei diesem Konzil die Ideen des Nestorius auslöschen lassen. Darum hat er das „theotokos“ vorge- schlagen.
Raquel Das was?
Baring Theotokos, ein griechisches Wort, das bedeutet, dass Maria die Mutter Gottes ist. Da aber die anderen Bischöfe die Behauptung, dass Gott eine Mutter hätte, für eine Häresie hielten, musste Kyrill sie mit sehr viel Geld bestechen. Und so gewann er die Abstimmung. Man könnte sagen, dass es sich bei der Mutter Gottes um ein ziemlich gut bezahltes Dogma handelt.
Raquel Danke, Anne Baring. Also ehrlich gesagt… Unsere Zuhö- rerschaft ist jetzt bestimmt völlig verwirrt. Und Sie, Jesus Christus, was halten Sie von dem, was wir gerade gehört haben?
Jesus Um meine Mutter groß zu machen, sollte man Gott nicht klein machen.
Raquel Wenn Ihre Mutter jetzt hier bei uns wäre…
Jesus Dann müsste sie genauso lachen wie ich. Noch nicht ein- mal Paulus, der sich ja immer ziemlich verstrickte, wenn er über mich und Gott sprechen wollte, ist auf so eine Sache gekommen.
Raquel Aber wer ist dann Maria? Jesus Meine Mutter.
Raquel Und Gott?
Jesus Gott ist Gott, Raquel. Gott hat keine Mutter. Und weißt du auch warum? Weil Gott Mutter ist.
Raquel Einen Moment bitte, Jesus Christus, ich bekomme gerade einen Anruf… Ja, hallo? Wie bitte? Wo? … Danke für den

Hinweis! Jesus Christus, wir müssen schnell von hier ver- schwinden!
Jesus Was ist denn jetzt los?
Raquel Offenbar ist eine Gruppe von Christen entrüstet über das, was Sie sagen. Sie sind auf dem Weg hierher, um Sie zu steinigen. Fundamentalisten vom Vatikan. Fanatiker.
Jesus Wie die Leute von Kyrill! Die Geschichte wiederholt sich.
Als ich vor 2000 Jahren hier in Nazareth sprach, passierte
genau das gleiche. Kein Prophet gilt etwas in seinem Vater-
land. Auch nicht in seiner Kirche. Komm, lass uns gehen!
Raquel Wohin?
Jesus Nach Kapernaum. Ich möchte gerne den See Genezareth wiedersehen. Auf geht’s!
Raquel Und schon sind wir auf dem Weg. Für Emisoras Latinas: Raquel Pérez.

19-Die Mutter Gottes?

Deja una respuesta

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Este sitio usa Akismet para reducir el spam. Aprende cómo se procesan los datos de tus comentarios.